Etwas neues in gewohnter Ansicht

Während des Rundganges durch Leithe mit Herrn Oberbürgermeister Thomas Eiskirch, kam unter anderem das Thema „Bestattungskultur im Wandel der Zeit“ auf.

Ein Problem für die Leither Bürger_innen  ist es, dass es keine neuen Gräber auf dem Friedhof geben wird. Es dürfen nur noch  vorhandene Gruften benutzt werden. Damit haben die Leither  Bürger-innen ein Problem,  weil es keinen Friedhof mehr für ihren Stadtteil geben wird.

Die Bürger_innen wollten daher wissen, ob es nicht die Möglichkeit einer  Friedwald® ähnlichen Einrichtung für Leithe geben könnte. Oberbürgermeister Thomas Eiskirch berichtete, dass es zukünftig zwei ähnliche Projekte in Bochum geben wird. Sollten diese von der Bevölkerung angenommen werden, ist an eine Ausweitung auf andere Stadtteile gedacht.

Eine andere Idee hat die Pfarrgemeinde Sankt Gertrud von Brabant in Wattenscheid umgesetzt.
2008 wurde die ehemalige Kirche St. Pius zu einem Kolumbarium umgebaut. Hier können nun unabhängig von der Konfession christliche Bestattungen stattfinden. Die Kirche wurde von außen nicht verändert, so dass ein „ bekanntes Bild“ im Stadtteil  erhalten blieb, aus dem aber etwas wertvolles Neues entstanden ist.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s