Expedition Wattenscheid, 4. Tag – Expertenrunde zu Urbaner Produktion und Besuch des Kunstzentrums

Der vierte Termin der Expedition Wattenscheid fand am 18.11 statt. Diesmal gab es die Informationen nicht von dem Team der Expediton, sondern Zwei Gäste stellten das Forschungsprojekt Urbane Produktion Ruhr vor und interessierten sich für die Potenziale in Wattenscheid. Jan Bunse von den Urbanisten (die Urbanisten) und Martina Brandt von dem Institut Arbeit und Technik (Institut Arbeit und Technik) diskutierten mit den Bürgern*Innen von Wattenscheid über die Möglichkeiten moderne Produktionswege wieder mit anderen Nutzungen in der Stadt zu kombinieren.

Kerngedanke des Projektes ist es Möglichkeiten auszuloten, die Nutzungstrennung von Arbeiten und Wohnen unter bestimmten Bedingungen aufzuheben. Gründe für diesen Gedankenwandel in der Planung sind vielfältiger Natur. Neben der der Entwicklung von Produktionstechniken, die Wohnumgebungen nicht mehr beeinträchtigen, bis hin zu der Nutzung von leerstehenden Ladenlokalen könnten urbane Produktionsmöglichkeiten zu einer Belebung von benachteiligten Stadtteilen führen. Daneben spielen auch ökologische Aspekte eine Rolle. Durch kleinere Transportwege vom Produzenten zum Kunden oder durch die Nutzung von vermeintlichem Müll zur Herstellung von nutzbaren Gütern, werden ökologische Probleme in unserem kapitalistischen Alltag versucht zu lösen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Anschließend gab es einen regen Austausch darüber welche Chancen und Probleme solch ein Projekte hat und haben kann. Da viele Gründer kleinerer Unternehmen oft zu Beginn nicht absehen können, ob sie genug Umsätze erwirtschaften um die Mieten im innerstädtischen Bereich zu bezahlen, werden zur Gründerförderung häufig sogenannte „Reallabore“ eingerichtet, in denen Gründer sich zu temporär vergünstigten Mieten zunächst einmal ausprobieren können. Die dazu erforderlichen Abstimmungen mit den Eigentümern und den für Genehmigungen zuständigen Ämtern erweisen sich jedoch häufig als Hürde, die nur zu überwinden ist, wenn alle Beteiligten voll hinter dem Projekt stehen. Ein erfolgreiches Beispiel ist das von Urbanisten und IAT initierte LutherLAB in Langendreer, wo eine Kirche vorrübergehend entsprechend umgenutzt wurde. Diesen Erfahrungsschatz wollen die Organisatoren des Projekts „Urbane Produktion Ruhr“ nun in Wattenscheid einbringen. Ideen aus der Bürgerschaft,  urbane Produktion in Wattenscheid auszuprobieren, sind herzlich willkommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Für den zweiten Teil des Seminars war die Expedition Wattenscheid im IBKK angemeldet, sodass wir um zeitig dorthin aufbrachen. Unterwegs wurde angeregt weiter geredet und noch so manche Idee ausgetauscht.

Im IBKK angekommen erhielten wir zuerst eine kleine Einführung in die 27jährige Geschichte des Kunstzentrums, das aus der Idee einer Fortbildungsmöglichkeit für Künstler in Wattenscheid entstanden ist. Im Laufe der Zeit ist es mehrmals umgezogen, sah aber noch nie die Notwendigkeit Wattenscheid zu verlassen. Die Wahrnehmung im und der Kontakt zum Stadtteil ist aber ausbaufähig, was auch der etwas peripheren Lage geschuldet ist. Nach einer Einführung im Kunsthaus mit Café, das übrigens für die Öffentlichkeit ohne weiteres zugänglich ist, ging es dann noch in die Akademie, wo wir Kunstschülern während Theorie und Praxis über die Schulter schauen durften.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir bedanken uns herzlichst bei Herrn Dr. Gülker für die interessante Führung durch das IBKK.

Am kommenden Samstag findet der letzte Termin der Expedition Wattenscheid statt. An diesem werden wir Besuch bekommen von einer Bürgerin, die ein Urban Gardening Projekt in Langendreer initiiert hat und ihre Erfahrungen mit Organisation und Durchführung teilen wird.  Zudem wird das Team des Stadtteilbüros vor Ort sein, um über an die Expedition anschließende Folgeprojekte zur Aufwertung Wattenscheids mitdiskutieren zu können.

Herzlichste Einladung für Samstag den 25.11.2017, 11:00 Uhr!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s